Während der Schulschließung im Frühling 2020 haben Schülerinnen des Mädchengymnasiums nicht den Kopf in den Sand gesteckt, sondern über den Tellerrand hinaus geschaut und am Landeswettbewerb „bio-logisch!“ teilgenommen. Das diesjährige Thema lautete „Auf den Hund gekommen“. Alle Teilnehmerinnen des MGJ faszinierte dieses Thema und sie gingen raus in die Natur und beobachteten Hunde, recherchierten fleißig im Internet und entwickelten selbstständig Experimente. Alles ganz allein auf eigene Faust. Das MGJ war beim „bio-logisch“-Wettbewerb in allen Altersgruppen vertreten. Vier Schülerinnen unter ihnen nahmen sogar mit sehr gutem Erfolg teil und landeten unter den ersten 18% ihrer jeweiligen Altersklasse. Bei den „Kleinen“ (5.-6. Klasse) gab es insgesamt sage und schreibe 1762 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die beiden Schülerinnen des MGJ Hannah Brehm und Leen Abuabed belegten in dieser Altersklasse den 255. und den 291. Platz. In der 7. und 8. Jahrgangsstufe nahmen insgesamt fast 800 Personen teil und Elina Schröder vom MGJ belegte hier den 144. Platz. In der Altersgruppe 9. bis 10 Klasse gab es 389 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die MGJ-Schülerin Julia Radmacher landete in dieser Altersklasse auf Platz 51 und befindet sich damit unter den besten 13%.
Auch die restlichen Teilnehmerinnen des MGJ nahmen mit gutem Erfolg teil. In diesem Sinne gratulieren wir allen Teilnehmerinnen herzlich! Prima, das habt ihr großartig gemacht! 

Carola Schmidt

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.